Depot-Tipp

Transaktionsgebühren haben normalerweise große Auswirkungen auf Ihre Rendite. DEGIRO bietet einmalig niedrige Preise an und gehört zu den günstigsten Brokern am Markt.

DEGIRO Onlinebroker

  • Kostenlose Depotführung
  • Aktien-Handel: XETRA ab 2,01 € / NYSE ab 0,51 € pro Order
  • 200 ETF's völlig kostenfrei handeln
Euro
Order
Euro
ING - Direkt-Depot
ING Direkt-Depot
0,00 € Depotkosten p.a.
2,90 € pro Order
Gesamt 34,80 €
Kundenbewertungen
Consorsbank - Trader-Konto
Consorsbank Trader-Konto
0,00 € Depotkosten p.a.
3,95 € pro Order
Gesamt 47,40 €
Kundenbewertungen
Smartbroker - Smartbroker
Smartbroker Smartbroker
0,00 € Depotkosten p.a.
4,00 € pro Order
Gesamt 48,00 €
Noch keine Bewertungen vorhanden
netbank - netbank Wertpapierdepot & Service-Konto
netbank netbank Wertpapierdepot & Service-Konto
0,00 € Depotkosten p.a.
5,95 € pro Order
Gesamt 71,40 €
Kundenbewertungen
flatex - Depot
flatex Depot
20,00 € Depotkosten p.a.
5,90 € pro Order
Gesamt 90,80 €
Kundenbewertungen
TARGOBANK - Klassik-Depot
TARGOBANK Klassik-Depot
0,00 € Depotkosten p.a.
8,90 € pro Order
Gesamt 106,80 €
Kundenbewertungen
TARGOBANK - Depotwechsel
TARGOBANK Depotwechsel
0,00 € Depotkosten p.a.
8,90 € pro Order
Gesamt 106,80 €
Kundenbewertungen
1822direkt - Wertpapierdepot
1822direkt Wertpapierdepot
0,00 € Depotkosten p.a.
9,90 € pro Order
Gesamt 118,80 € +50,00 EUR Bonus
Kundenbewertungen
Consorsbank - Depot
Consorsbank Depot
0,00 € Depotkosten p.a.
9,95 € pro Order
Gesamt 119,40 €
Kundenbewertungen

Depot-Vergleich

Bei einem Wertpapierdepot sind die Kosten, die mit jeder Transaktion anfallen oder auch die laufenden Depotgebühren ein wichtiger Wert, daher ist der Depot-Vergleich wichtig. Denn je geringer die Gebühren ausfallen, desto höher Ihre eigene Rendite aus Ihrem Handel.

Sie sollten sich in unserem Depot-Vergleich nach einem möglichst kostengünstigen Broker oder Bank umschauen.

Depot – was ist das?

Ein Depot ist ein Bankkonto für den Handel von Wertpapieren. Allerdings ist es auch ein sicherer Aufbewahrungsort für Wertgegenstände. Denn es wird unterschieden zwischen offenen und geschlossenen Depots.

Bei einem offenen Depot wird von den Geldinstituten neben der Verwahrung auch die Verwaltung übernommen. Der Depotinhaber kann im offenen Depot Wertpapiere aufbewahren und handeln. Während das Depotkonto als offenes Depot bezeichnet wird, wird der Kundentresor bei der Bank als so genanntes geschlossenes Depot bezeichnet. Geschlossene Depots dienen lediglich der Verwahrung, die Verwaltung erfolgt durch den Inhaber.

Depot-Vergleich
Depot-Vergleich

Das Depotkonto

Mit einem Depotkonto tritt man in die Welt des Handels mit Wertpapieren ein. Auf dem Depot selbst, das bei einer Filialbank, einer Direktbank oder einem Aktienbroker eröffnet und geführt werden kann, können fast alle Arten von Wertpapieren verwahrt werden.

Das Geld aus den Transaktionen sucht man hier allerdings vergeblich, denn es werden lediglich die Aktien, Anteilsscheine, Optionsscheine u.a. in Zu- und Abgang aufgestellt. Geldmäßige Gegenbuchungen wie Kaufpreis, Erlös, Dividenden oder Zinszahlungen müssen immer über ein Girokonto weitergeleitet werden. Deswegen ist ein Verrechnungskonto, mit dem das Depot verknüpft wird, auch unumgänglich. Das Depotguthaben weist lediglich den Bestand an den jeweiligen Wertpapieren aus, die der Anleger bei seiner Depotbank unterhält.

Depotgebühren

Für die Verwaltung des Depots nehmen einige Banken eine jährlich feste Depotgebühr, andere Banken verzichten auf diese Gebühr, so dass die Führung des Depotkontos für den Kunden bei diesen Instituten zunächst einmal kostenfrei ist. Jedoch fallen hier bei jeder erteilten Order, also jedem getätigten Handelsgeschäft, Gebühren an. Wieder andere Institute berechnen Depotkosten bis zu einer bestimmten Ordermenge zusätzlich zu den Orderkosten, können dann aber andere Kriterien zu ihren Gunsten aufweisen.

Bitte informieren Sie sich im übersichtlichen und umfangreichen Depot-Vergleich im oberen Seitenabschnitt über die Angebote der einzelnen Anbieter.

Wie eröffne ich ein Depot?

Zur Eröffnung eines Depots geht der eine Kunde lieber zu seinem Bankberater, der andere entscheidet sich dafür, das Depot im Internet zu eröffnen. Grundsätzlich ist der Eröffnungsantrag im Internet ein  Formular wie jedes andere in Papierform auch. Dort tragen Sie ihre persönlichen Daten ein, drucken den ausgefüllten Depot-Eröffnungsantrag aus, unterschreiben das Formular, lassen Ihre Personalien über Postident prüfen und senden alle Unterlagen zur Depotbank.

Einige vollkommen digitalisierte Broker, wie z.B. DeGiro, bieten eine komplette online Depoteröffnung. Mittels erster Einzahlung über SofortÜberweisung kann das Depot dort in rund 10 Minuten registriert und auch genutzt werden.

Depot-Vergleich: Interesse an weiteren Informationen?

Bleiben Sie informiert, aber nur bei Themen die Sie wirklich interessieren! Ideen zur Geldanlage oder Informationen zu aktuellen Zinsen? Kein Problem! Wählen Sie Ihre bevorzugten Themen aus oder erhalten Sie nur unseren allgemeinen Newsletter, wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
  • kein Spam
  • max. 1x pro Woche