Unsere Zinspilot Erfahrungen im umfangreichem Testbericht. Wir haben für Sie Zinspilot, einen sogenannten Zinsbroker, im Rahmen eines Echtgeldtests bewertet und unsere Erfahrungen mit dem Service gesammelt.

Im folgenden Artikel finden Sie alle wichtigen Details zu den Konditionen, der Sicherheit und der Funktionsweise von Zinspilot.

Die besten Tages– und Festgeldangebote finden Sie in unserem tagesaktuellen Bankenvergleich. Dort finden Sie auch aktuelle Zinssätze der Zinspilot Partnerbanken.

Zinspilot Erfahrungen und Testbericht
Zinspilot Erfahrungen und Testbericht

 

Unsere aktuelle Zinspilot Tipp

HSH Nordbank Tagesgeld / Flexgeld mit 0,80% p.a.

Die HSH Nordbank AG ist eine öffentlich-rechtliche Regionalbank mit Hauptsitzen in Hamburg, unterliegt deutscher Einlagensicherung und gehört dem Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe an. Über Zinspilot erhalten Sie bei der HSH Nordbank aktuell Tagesgeld / Flexgeld24 Angebote mit einem Zinssatz von 0,80% p.a. und zwei-monatlicher Zinszahlung.

Funktionsweise von Zinspilot

Zinspilot ist keine Bank, bei der Anleger direkt Geld anlegen können. Der Service ist als Zinsbroker zu verstehen. Das Portal Zinspilot fungiert als Vermittler Ihres Geldes zu Banken mit attraktiven Zinssätzen.

Der große Vorteil ist, dass Sie sich nur einmalig bei Zinspilot anmelden müssen und vom dortigen „Anlage-Cockpit“ Ihre Anlagen über verschiedene Banken und Anlageangebote verteilen können. Dabei müssen Sie sich nicht erneut bei den Partnerbanken anmelden oder legitimieren. Die Anmeldung bei Zinspilot eröffnet damit den Zugriff auf viele verschiedene Anlagekonten und Angebote ohne den typischen Aufwand, der mit dem Wechsel der Bank verbunden ist.

Die Partnerbanken sitzen in der Regel im europäischen Ausland und bieten im Vergleich zu deutschen Banken meist einen doppelt oder sogar drei bis vier mal so hohen Zinssatz auf Tagesgeld– oder Festgeldkonten an.

Anlagen bei Zinspilot sind bereits ab einem Euro möglich. Andere Portale bieten aktuell geringere Zinssätze und fordern zum Teil eine Mindestanlagesumme von 2.500 bis 5.000 Euro. Damit bietet Zinspilot nicht nur gute Zinskonditionen, sondern auch die geringsten Einstiegshürden, da es keinen Mindestanlagebetrag gibt.

Sicherheit und Einlagensicherung

Häufig sitzen die Anlagebanken zwar im europäischen Ausland, was jedoch kein Grund zur Sorge ist. Bei allen geführten Partnerbanken gilt die europäische Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde und Bank.

Zinspilot ist sehr transparent, was die Sicherheit und Bonität von Ländern und Partnerbanken angeht. So finden Sie auf der Webseite aktuelle Ratings und Einschätzungen zum Anlagerisiko.

Kunden, die mehr als 100.000 Euro anlegen möchten, sollten Ihre Anlagesumme auf verschiedene Geldinstitute aufteilen. Auch für Kunden unterhalb der 100.000 Euro Grenze empfiehlt sich die Anlage auf verschiedenen Konten und Banken bei einem Zinsbroker. So können Sie Ihre Anlage effektiv diversifizieren und das Risiko einer ohnehin eher unwahrscheinlichen Bankenpleite streuen.

Die über Zinspilot angelegten Gelder sind dank der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung bis 100.000 Euro je Anleger und Bank gesetzlich geschützt.

Was würde im Fall einer Bankenpleite passieren?

Da alle Banken der Einlagensicherung unterliegen, greifen vergleichbare Regelungen wie bei der deutschen Einlagensicherung und den entsprechenden Entschädigungseinrichtung.

So heißt es z.B. im Informationsmaterial der OneyBank (einer Zinspilot Partnerbank aus Frankreich): Die gesamten Einlagen auf Ihren Konten bei ein und demselben Kreditinstitut, die unter den Garantieschutz fallen, werden zur Berechnung der Entschädigungssumme aufaddiert. Die Entschädigungsgrenze liegt bei 100.000 EUR.

Erstattungsfrist bei Insolvenz des Kreditinstituts: 7 Geschäftstage.

Entschädigungsverfahren am Beispiel der OneyBank (Frankreich) - Zinspilot Erfahrungen
Entschädigungsverfahren am Beispiel der OneyBank (Frankreich) – Zinspilot Erfahrungen

So sind Anlagen bei den europäischen Banken durch vergleichbare Entschädigungseinrichtung und Sicherungsfonds geschützt.

Unsere Zinspilot-Erfahrungen bezüglich Aufklärung und Informationen über die Einlagensicherung waren durchweg positiv. Sie finden zu jeder Bank und jedem Land noch einmal spezifische Informationen zur Einlagensicherung.

Unsere Zinspilot-Erfahrung zur Anmeldung und Verifikation

Die Anmeldung und Verifikation bei Zinspilot ist schnell und einfach zu erledigen. Das Ausfüllen des Anmeldeformulars dauert lediglich wenige Minuten und erfordert nur die üblichen personenbezogenen Daten.

Die Verifikation der Identität wird via Postident-Verfahren durchgeführt und ist für Anleger kostenlos.

Anmeldung bei Zinspilot
Anmeldung bei Zinspilot

Bei einigen Anlagen ist es später notwendig, eine Kopie des Personalausweises im Anlage-Cockpit des Portals zu hinterlegen. Dies kann einfach via E-Mail oder Post erledigt werden. Der Ausweis kann z.B. einfach mit dem Smartphone fotografiert werden und das Bild geht via E-Mail an den Support. Alles weitere wird dann wiederum von Zinspilot geregelt.

Da Zinspilot selber keine Bank ist, wird für Sie im Rahmen der Account-Eröffnung ein Referenzkonto bei der SutorBank in Hamburg eröffnet. Das Referenzkonto liegt somit bei einer deutschen Bank und unterliegt vollständig der deutschen Einlagensicherung.

Der Anlageprozess

Sobald der Account und das Referenzkonto bei der SutorBank eröffnet sind, kann der Anleger Geld und Angebote aller Partnerbanken in Anspruch nehmen.

Sie können in Ihrem Anlage-Cockpit die gewünschte Bank und das entsprechende Angebot auswählen. Haben Sie sich für eine Bank und eines der Angebote entschieden, können Sie den gewünschten Anlagebetrag einfach auf Ihr Referenzkonto bei der SutorBank überweisen.

Anhand des angegebenen Überweisungszweckes weiß Zinspilot, wie das Geld angelegt werden soll. Eine komplette Überweisungsvorlage erhalten Sie direkt in Ihrem Anlage-Cockpit. Sie können die Überweisungsvorlage auch ausdrucken und bei Ihrer Hausbank abgeben.

Für eine einfache und komfortable Einzahlung kann z.B. auch die Sofortüberweisung verwendet werden. Auch dieser Dienst ist für Anleger kostenlos und die Kosten für die Sofortüberweisung werden von den Anlagebanken übernommen.

Sobald Ihre Überweisung bei der SutorBank eingegangen ist, wird der Anlagebetrag von der SutorBank wie gewünscht auf den Tages- oder Festgeldkonten der gewählten Partnerbank angelegt.

Über das Anlage-Cockpit können Anlagen im Rahmen der Laufzeiten problemlos gewechselt werden. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, bei mehreren Partnerbanken Tages- oder Festgeldkonten zu führen.

Die Zinspilot-Vorteile

Der Zinsbroker hat diverse Vorteile für die Anlage in Form von Tages- oder Festgeldkonten:

  • Kein Mindestanlagebetrag – Kontoeröffnung ab 1€ möglich
  • Überdurchschnittlich hohe Zinssätze.
  • Anlagen in Tages- und Festgeldkonten.
  • Je nach Bank erfolgen Zinsgutschriften bis zu zwei mal pro Monat. Dadurch ergibt sich ein besonders hoher Zinseszins-Effekt für Ihre Anlage.
  • Sicher dank der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung.
  • Einfache Verwaltung Ihrer Anlagen oder Wechsel der Banken über das Anlage-Cockpit.
  • Bei Fragen oder Problemen reagiert der Support in der Regel innerhalb weniger Stunden.

Unser Fazit

Im Rahmen unseres Echtgeldtests konnten wir ein Konto innerhalb weniger Tage eröffnen. Der Anlageprozess war sowohl via Überweisung als auch Sofortüberweisung einfach und schnell. Das Geld ist dem Konto bei der SutorBank innerhalb von einem Tag nach Überweisung gutgeschrieben worden und wurde unmittelbar zum nächsten Anlagetermin auf die Tages- oder Festgeldkonten der Partnerbanken überwiesen / angelegt.

Auszahlungen waren ebenfalls innerhalb weniger Tage wieder auf unserem Referenzkonto. Als besonders interessant empfanden wir die Tagesgeldangebote mit monatlicher Gutschrift der Zinserträge. Dadurch wird der Zinseszins-Effekt deutlich verstärkt. Unsere Zinspilot Erfahrung war durchweg positiv und der Anlageprozess lief reibungslos. Wir fühlten uns jederzeit gut über die Partnerbanken sowie Ratings und Risiken informiert.

Wir haben den Anlageprozess mit der OneyBank aus Frankreich und der rumänischen AlphaBank getestet. Dort wurden jeweils Tagesgeld bzw. Flexgeldkonten eröffnet. Zum Zeitpunkt der Anlage boten beide Banken die höchstens Tagesgeld-Zinssätze.

Unser Fazit

Im Rahmen unseres Echtgeldtests konnten wir durchweg positive Zinspilot Erfahrungen sammeln. Die Registrierung und Eröffnung des Anlagekontos ging schnell und Anlagen waren innerhalb weniger Tage verbucht.

Der Zugriff über das Anlage-Cockpit ist einfach und intuitiv. Die gebotenen Zinssätze übertreffen nicht nur deutsche Banken sondern auch die Angebote anderer Zinsbroker und Portale.